Action & Martial Arts

Rurouni Kenshin – The Legend Ends (Live-Action-Film)

Rurouni Kenshin – The Legend Ends (Live-Action-Film)

Shishio will Japan ins Chaos stürzen und macht sich auf nach Tokio. Dort erwartet ihn eine hilflose Regierung — und Himura Kenshin scheint wie vom Erdboden verschluckt. Während Shishio die Macht an sich reißt, ist halb Japan auf der Suche nach dem Battousai. Der trainiert unterdessen hart, um seine Schwächen auszumerzen und die Welt zu retten. Kann er Shishio wirklich besiegen?

Kritik zu: Rurouni Kenshin – The Lebend Ends (Live-Action-Film)

Die Legende um Himura Kenshin (Samurai X) findet im dritten Teil der Kenshin-Trilogie ihr Ende — Gott sei Dank! Und auch die dritte Live-Action-Verfilmung des Anime– & Manga-Kults ist eine verstümmelte Freilichtmuseum-Version mit LARP-Charakter. Die Darsteller sind klar falsch besetzt, wecken keine Emotionen, sind austauschbar und damit wenig denkwürdig. Wer nicht den Anime bzw. Manga von „Rurouni Kenshin“ kennt, könnte einige Verständnisprobleme bekommen. Die Geschichte um Oniwabanshu-Führer Shinomori Aoshi ist so zusammengekürzt, dass der Sinn auf der Strecke bleibt. Die imposante Figur aus dem Anime wird in „Rurouni Kenshin – The Legend Ends“ zu einem farblosen Gegner ohne wirkliche Relevanz. Und auch Shishio ist wie bereits im zweiten Teil von „Rurouni Kenshin“ eher ein armes Würstchen…

Einen gewissen Unterhaltungswert kann man „Rurouni Kenshin – The Legend Ends“ allerdings nicht abstreiten. Wenn sich Schwerter wie Aluminium biegen, blaue Flecken binnen Sekunden ihre volle Pracht entfalten und kleine Mädels wie Männer herumschreien, kann man sich ein kleines Schmunzeln manchmal nicht verkneifen — auch wenn das nicht die Intention des Films war. Und man muss schon hingucken, ob die Details so richtig zu „genießen“…

Wer sich „Rurouni Kenshin – The Legend Ends“ dennoch nicht verkneifen kann, sollte zumindest die richtige Reihenfolge der Kenshin-Trilogie einhalten. Und wer den Anime bzw. Manga nicht kennt, kann auch nicht ganz so arg enttäuscht werden.

Infos zum Live-Action-Film
Rurouni Kenshin – The Legend Ends / るろうに剣心 伝説の最期編
Reihe: Rurouni Kenshin (Teil 3)
Jidaigeki / Period Drama / Historisch / Martial Arts / Schwertkampf / Live Action
Warner Bros., 2014
ca. 135 Min.
Darsteller: Takeru Satoh, Emi Takei, Tatsuya Fujiwara, Yosuke Eguchi, Munetaka Aoki, Yūsuke Iseya

Click to add a comment

Kommentar verfassen

Action & Martial Arts
@dragonviews

Redakteurin mit dem gewöhnlichsten Namen der Welt, daher auch viel mit Autorennamen unterwegs. Bloggerin, Asiennerd, Web-Samurai & Wort-Schubserin.

More in Action & Martial Arts

Indischer Film: DAM999 - Wasser kennt keine Gnade

DAM999 – Wasser kennt keine Gnade

AnjaMontag, 16. Januar 2017
Film - Assassination

Assassination

AnjaFreitag, 01. Juli 2016
Film - Ichi, die blinde Schwertkämpferin

Ichi – Die blinde Schwertkämpferin

AnjaFreitag, 10. Juni 2016
Bollywood-Film: Dhoom 2 - Back in Action

Dhoom 2 – Back in Action

AnjaFreitag, 22. Januar 2016
Bollywood-Film: Mission Liebe - Ek Tha Tiger

Mission Liebe – Ek Tha Tiger

AnjaFreitag, 08. Januar 2016
Film: Monga - Gangs of Taipeh

Monga – Gangs of Taipeh

AnjaFreitag, 24. Juli 2015
Live-Action-Film: Lupin the 3rd

Lupin III (Live-Action-Film)

AnjaFreitag, 15. Mai 2015
Happy New Year - Herzensdiebe

Happy New Year – Herzensdiebe

AnjaMontag, 11. Mai 2015
Thai-Film: Chocolate - Süß und tödlich

Chocolate – … süß und tödlich

AnjaFreitag, 17. April 2015