Bücher

Korea 151: Ein Land zwischen K-Pop und Kimchi in 151 Momentaufnahmen

Korea 151: Ein Land zwischen K-Pop und Kimchi in 151 Momentaufnahmen
Korea 151: Ein Land zwischen K-Pop und Kimchi in 151 Momentaufnahmen

Was macht die koreanische Kultur aus? Wie ticken die Koreaner? Und auf was muss man sich als Reisender nach Südkorea gefasst machen? Hier bietet der Kulturführer „Korea 151“ einen kurzen Einblick in Alltag und Tradition des Lands der Morgenstille. 151 Themen aus Geschichte, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft (Süd-)Koreas werden hier knapp erläutert und in Kontext gesetzt.

Buchkritik „Korea 151: Ein Land zwischen K-Pop und Kimchi in 151 Momentaufnahmen“

151 „Momentaufnahmen“ zwischen K-Pop und Kimchi versprechen die Autoren dieser Reihe, die es auch zu anderen Ländern gibt. Vieles an Themen überschneidet sich jedoch. Einige Bereiche werden zunächst allgemein erläutert, um dann noch mit zwei oder drei Unterthemen in Details zu gehen. Grundsätzlich natürlich kein Problem, allerdings eine kleine Überraschung, wenn man 151 unterschiedliche Themen erwartet.

Bei der Auswahl der Momentaufnahmen hätte man tatsächlich einiges zusammenfassen können, um nicht diesen „Dopplereffekt“ zu haben. Gänzlich unpassend ist die Entscheidung für die Vorstellung eines YouTube-Kanals (Eat your Kimchi) von zwei Kanadiern, die nun wirklich nicht essentiell koreanisch sind. Und dafür kauft man dieses Buch doch! Als Linktipp hinten im Buch… vielleicht, aber nicht, wenn der Kanal ohnehin längere Zeit im Umbruch ist und seine reine Koreaausrichtung längst verloren hat (Simon und Martina ziehen nun nach Japan). Stattdessen wäre z.B. der Militärkult eine wichtige Momentaufnahme gewesen. Wenn man in Seouls Kriegsmuseum zuschaut, wie kleine Kinder in Panzern spielen, ist man als Ausländer durchaus verwundert. Das wäre z.B. viel eher eine Momentaufnahme wert gewesen. Oder auch Kosmetikfirmen, die einem an jeder Haltestelle mit exklusiver Werbung mit großen Stars entgegenspringen. Oder die Bergsteigeroutfits der Paare im mittleren Alter…

„Korea 151: Ein Land zwischen K-Pop und Kimchi in 151 Momentaufnahmen“ ist ein Sammelsurium von vielen interessanten und wichtigen Fakten rund um die koreanische Kultur. Gerade Touristen, die sich zum ersten Mal mit Südkorea befassen, werden hier sehr gut bedient. Der Stil des Buches ist insgesamt allerdings sehr jugendlich gehalten, was nicht jedem gefallen wird. Komisch ist auch, dass neutrale Erläuterungen mit persönlicher Ich-Form vermischt werden. Das Buch ist locker geschrieben, ordnet, wertet und ist durch die Machart eben doch sehr oberflächlich.

Toll wären praktische Tipps für den Korea-Aufenthalt gewesen. Da die Autoren ohnehin teilweise sehr konkret werden, hätte man z.B. zum Thema U-Bahn erwähnen können, dass man sich mit Apps die Wege zur richtigen Bahn planen und so verkürzen kann. Auch fehlt der Hinweis, dass Behinderungen im Nahverkehr nicht wirklich berücksichtigt werden. Hier wäre interessant gewesen, warum das so ist. Immer wieder sieht man in Seoul, wie sich alte Frauen und Männer die langen Treppen hochquälen, weil weit und breit kein Fahrstuhl in Sicht ist. Es fehlen auch teilweise wichtige Details, z.B. dass Love Motels in Korea als Design Hotels sehr spezielle Möblierung bieten.

Insgesamt ist das Buch schön mit vielen farbigen Bildern aufgemacht — leider passen nicht alle Bilder wirklich zum Thema. Ein bisschen strukturlos, dennoch qualitativ hochwertig umgesetzt mit einem breiten Spektrum an Themen. Das Buch ist ideal für Korea-Anfänger, die hier oberflächlich gut informiert werden über Konfuzius, Bang-Kultur oder auch Nordkorea-Problematik.

Die nomadischen Mongolen unter Dschingis Khan schätzten ihren selbst gemachten Schnaps dafür, dass er nicht verderben konnte. Ihre Rezeptur hierfür überließen sie bei einem Besuch im Land der Morgenstille den Koreanern (aber nicht ohne vorher noch einen Krieg anzuzetteln). So hat sich das Destillat zum vermutlich beliebtesten alkoholischen Getränk in Korea entwickelt. (zu: Soju)

Infos zum Buch
Korea 151: Ein Land zwischen K-Pop und Kimchi in 151 Momentaufnahmen
Dennis Kubek, Bielle Kim
Conbook, 2015
978-3-943176-75-9
Auszug: S.158

Click to add a comment

Kommentar verfassen

Bücher
@charlivanhowen

Freie Journalistin mit dem gewöhnlichsten Namen der Welt, daher auch viel mit Autorennamen unterwegs. Bloggerin, Asiennerd, Web-Samurai & Google-Bändigerin. Webseite Charli van Howen

More in Bücher

Ulrich Hoffmann: Mini-Meditationen

Mini-Meditationen

AnjaDonnerstag, 07. Januar 2016
Hörbuch: Pearl S. Buck - Die gute Erde

Die gute Erde (Hörbuch)

AnjaDonnerstag, 31. Dezember 2015
Wang Anyi - Zwischen Ufern

Zwischen Ufern

AnjaMontag, 28. Dezember 2015
Tanizaki Junichiro: Tagebuch eines alten Narren

Tagebuch eines alten Narren

AnjaMontag, 21. Dezember 2015
Jeong Yu-jeong: Sieben Jahre Nacht

Sieben Jahre Nacht

AnjaMontag, 14. Dezember 2015
Banana Yoshimoto: Der See

Der See

AnjaMontag, 26. Oktober 2015
When Buddhists Attack von Jeffrey K. Mann

When Buddhists Attack: The Curious Relationship Between Zen and the Martial Arts

AnjaMontag, 19. Oktober 2015
Avtar Singh: Nekropolis

Nekropolis

AnjaMontag, 12. Oktober 2015
Mai Jia: Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong

Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong

AnjaMontag, 05. Oktober 2015