Bücher

In der Misosuppe

In der Misosuppe

Irgendwas an diesem Typen stimmt nicht! Als Kenji den Amerikaner Frank durch den Rotlichtbezirk Tokios führt, spürt er instinktiv, dass sich hinter Franks freundlichem Gesicht etwas abgrundtief Böses versteckt. Beweise hat Kenji dafür nicht – bis er selbst erfahren muss, wie Frank wirklich tickt…

Ryu Murakami: In der Misosuppe – Kritik

Der Spannungsbogen von „In der Misosuppe“ ist genial. Zunächst nimmt Ryu Murakami den Leser mit auf einen Streifzug durch die Erotikszene Tokios. Stadtführer Kenji bedient ausschließlich Kundschaft mit „besonderen“ Gelüsten. Doch damit handelt er sich jede Menge Ärger ein, als er Frank begegnet. Denn der führt etwas Ungeheuerliches im Schilde und plötzlich steckt Kenji mittendrin.

Zu viel möchte man nicht verraten, aber es wird recht blutig und zum Ende des Buches mag man „In der Misosuppe“ kaum noch beiseite legen – für ein 200-Seiten-Buch wirklich erstaunlich. Mit viel Sinn für Details und psychologischen Input lässt Ryu Murakami seine Protagonisten ihre düstere Seite nach Außen kehren und wirft dabei auch einen kritischen Blick auf die Gesellschaft. Schockierend, aber ein absoluter „page turner“. Lesen!

„Glaubst du wirklich, dass dieser Typ der Mörder ist? Wie hieß er nochmal, dieser Ausländer?“
„Frank.“
„Genau. Der soll der Mörder sein?“
„Nein, eigentlich nicht, aber… ach, ich weiß nicht.“
Im Fernsehen führten ein Psychologe, ein Kriminologe und ein Familienberater, der sich mit Oberschülerinnen auskannte, ein Gespräch. Sie vermittelten dem Zuschauer das Gefühl, es gebe nichts auf der Welt, über das sie nicht Bescheid wüssten.
„Ich habe keinerlei direkten Beleg dafür, dass Frank irgendetwas mit der Sache zu tun hat. Ich wundere mich nur, warum ich dann ständig dieses Gefühl habe.“
Die Nudelsuppe schmeckte köstlich.

Geeignet für: alle, die etwas Furcht nicht schreckt

Einschätzung: Verstörend-düsteres Sightseeing der besonderen Art

Info zum Buch
Ryu Murakami – In der Misosuppe
KiWi, 2006
978 3 462 03733 3
Auszug: S.68

Click to add a comment

Kommentar verfassen

Bücher
@dragonviews

Redakteurin mit dem gewöhnlichsten Namen der Welt, daher auch viel mit Autorennamen unterwegs. Bloggerin, Asiennerd, Web-Samurai & Wort-Schubserin.

More in Bücher

Natsuo Kirino - Die Umarmung des Todes - 7 Todsünden Edition

Die Umarmung des Todes

AnjaFreitag, 24. Februar 2017
als-mutter-verschwand-a

Als Mutter verschwand

AnjaDienstag, 07. Februar 2017
Guo Xiaolu: Ein Ufo, dachte sie

Ein UFO, dachte sie

AnjaMittwoch, 01. Februar 2017
Laura Joh Rowland - Die Spur des Verräters

Die Spur des Verräters

AnjaMontag, 01. August 2016
Ryu Murakami - Blaue Linien auf transparenter Haut

Blaue Linien auf transparenter Haut

AnjaMontag, 25. Juli 2016
Yoko Ogawa - The Diving Pool

The Diving Pool

AnjaMontag, 18. Juli 2016
Ajahn Brahm - Der Elefant, der das Glück vergaß

Der Elefant, der das Glück vergaß

AnjaDonnerstag, 14. Juli 2016
Banana Yoshimoto - Sly

Sly

AnjaMontag, 11. Juli 2016
Mo Yan - Wie das Blatt sich wendet

Wie das Blatt sich wendet

AnjaDonnerstag, 07. Juli 2016