Die besten weiblichen K-Pop-Bands: Girls' Generation mit "Genie" | © SM Entertainment

K-Pop: Die besten koreanischen Girlgroups (Teil 1)

K-Pop ist längst kein Geheimtipp mehr. Auch in Deutschland liebt man die „Hallyu“, die koreanische Welle und ihre Topstars. Insbesondere die koreanischen Girlgroups glänzen mit glamourösen Outfits, extravaganten Frisuren und bedienen dabei alles von Pop über Hip-Hop und Rap bis hin zu Dance und Rock – oft in einem einzigen Song! Diese Girlbands sind Idole für Millionen.

Bei YouTube gibt es daher jede Menge Tutorials, die zeigen, wie man den Look von 2NE1, Girls‘ Generation & Co. nachstylen kann. Zudem gibt es auch auf Deutsch inzwischen Webseiten und Blogs, die sich ausschließlich mit K-Pop-News beschäftigen und dabei nur allzu gerne auch einen Blick auf das Liebesleben der K-Pop-Stars werfen. Kein Wunder: Schließlich handelt es sich hierbei um Idole, die meist gar keinen Freund bzw. eine Freundin haben „dürfen“.

Koreanische Girlgroups sind geradezu berüchtigt für ihre sexy Outfits. Sängerinnen, die nicht super schlank sind, bekommen von asiatischen Fans da auch schon einmal Kritik zu hören – auch wenn sie für unsere Verhältnisse immer noch sehr schlank sind. Deutsche Fans sehen das „Figurproblem“ daher meist nicht als solches an. Für sie zählt die Musik, die Erscheinung der Sängerinnen insgesamt. Sehr löblich! Beliebt sind vor allem Girlgroups wie 2NE1, Girls‘ Generation, After School oder f(x), die sich auch regelmäßig in den koreanischen Charts wiederfinden. Und damit auch ihr koreanische Girlgroups kennenlernt, hier der erste Teil der besten weiblichen K-Pop-Bands.

K-Pop: Die besten koreanischen Girlgroups

Meine erste K-Pop Band war allerdings männlich. Es war die Band „H.O.T.“, die es heute längst nicht mehr gibt. Danach „verhörte“ ich mich in die koreanische Sängerin Park Ji Yoon. Mit „2NE1“ und „f(x)“ kamen dann auch die Girlgroups in meine Playlist. Und das sind seither auch meine liebsten K-Pop-Bands. Beide integrieren Hip-Hop und Rap in K-Pop und mischen dazwischen auch einmal wagemutig Dance-Elemente. Daher befinden sich die beiden koreanischen Girlgroups auch im ersten Teil der besten Bands…

>> Die besten koreanischen Boygroups

Die besten K-Pop Girlgroups

2NE1

Die besten koreanischen Girlgroups: 2NE1 | "Crush" © YG Entertainment / AVEX

Die besten koreanischen Girlgroups: 2NE1 | „Crush“ © YG Entertainment / AVEX

2NE1 gehört zu den absoluten Mega-Stars der K-Pop-Szene. Sogar im Hologramm-Konzert kann man sie in Seoul bestaunen. 2NE1, gesprochen wie das englische ’21‘, ist ein Zusammenschluss der Begriffe „21 Century“ und „New Evolution“, und heißt daher soviel wie „neue Evolution des 21. Jahrhunderts“. Die Gruppe wurde 2009 gegründet und sollte ursprünglich aus drei Mitgliedern bestehen: CL, Park Bom und Minzy. Dann stieß jedoch noch Dara dazu. Bereits mit ihrer Debutsingle „Fire“ machte 2NE1 von sich reden und landet seither regelmäßig ganz oben in den Charts. Park Bom konnte man bis vor kurzen noch in der Variety-Show „Roommate“ sehen. Sie verabschiedete sich jedoch heimlich aufgrund eines Medikamenten-Import-Skandals.

2NE1 – Das sind: CL, Park Bom, Dara und Minzy

2NE1: Offizielle Webseite bei YG Entertainment
YouTube: 2NE1
Facebook: 2NE1 Offiziell
Fanclub: 2NE1
Meine Lieblingssongs: „I am the best“, „Missing You“, „Ugly“

Girls‘ Generation – SNSD – GG

Die besten koreanischen Girlgroups: Girls' Generation | "Into the new world" © SM Entertainment

Die besten koreanischen Girlgroups: Girls‘ Generation | „Into the new world“ © SM Entertainment

Bis vor kurzem bestand Girls‘ Generation noch aus neun Mitgliedern. Jetzt sind es nur noch acht: Taeyeon, Sunny, Tiffany, Hyoyeon, Yuri, Sooyoung, Yoona und Seohyun. Die Gruppe wurde 2007 gegründet und ist auch unter den Namen „GG“ oder „SNSD“ (Sonyeo Sidae) bekannt. Seit 2012 gibt es auch eine Untergruppe: TTS (TaeTiSeo), die es seither mit den Mitgliedern Taeyeon, Tiffany und Seohyun erfolgreich in die K-Pop-Charts schafft – zuletzt mit „Holler“. Sunny nimmt derzeit an der Variety-Show „Roommate“ teil. Girls‘ Generation ist das perfekte Beispiel, dass „sexy sells“. Mit ihren knappen Shorts und kurzen Röcken sind sie wesentlich erfolgreicher als mit ihrer natürlichen Art, die sie am Anfang ihrer Karriere in den Vordergrund stellten.

Girls‘ Generation – Das sind: Taeyeon, Sunny, Tiffany, Hyoyeon, Yuri, Sooyoung, Yoona und Seohyun

Girls‘ Generation: Offizielle Webseite
YouTube: Girls‘ Generation
Facebook: Facebook Offiziell
Fanclub: SONE (sowon)
Meine Lieblingssongs: „The Boys“, „Tell me your wish (Genie)“, „Dancing Queen“ („Mercy“-Remake)

miss A

Die besten koreanischen Girlgroups: miss A | "Hush" © JYP Entertainment

Die besten koreanischen Girlgroups: miss A | „Hush“ © JYP Entertainment

Anfangs sollte miss A aus fünf Mitgliedern bestehen, es gab jedoch einige Wechsel. So ging Lim zu den „Wonder Girls“, zwei weitere Mitglieder verließen die Gruppe. Es blieben Fei, Jia und Min. Dann kam noch die damals 15-jährige Suzy dazu. Die Mitglieder von miss A kommen aus China und Südkorea. Das passt natürlich perfekt ins „großasiatische Konzept“ der Konzerne, die K-Pop-Bands auch immer öfter gleich in Japan, China und anderen asiatischen Ländern auf Chart-Jagd schicken. An den Namen erkennt man es bereits: Fei und Jia stammen aus China, Min und Suzy aus Korea. Die Gruppe miss A wurde 2010 gegründet und steht für „Miss Asia“. Bekannt ist von den vier Sängerinnen vor allem Suzy Bae, die sich auch als Schauspielerin verschiedener K-Dramas („Dream High“, „Big“, „Gu Family Book“) einen Namen gemacht hat.

miss A – Das sind: Fei, Jia, Min & Suzy

miss A: Offizielle Webseite bei JYP
YouTube: miss A bei JYP
Facebook: miss A Offiziell
Fanclub: Fancafe
Meine Lieblingssongs: „I don’t need a man“, „bad girl, good girl“, „Touch“

f(x)

Die besten koreanischen Girlgroups: f(x) | "Red Light" © SM Entertainment

Die besten koreanischen Girlgroups: f(x) | „Red Light“ © SM Entertainment

Nein, bei f(x) handelt es sich nicht um hohe Mathematik, auch wenn der Bandname wie eine mathematische Gleichung aussieht. Der Name steht für f=flower, x=x-chromosom (bei Frauen doppelt vorhanden). Die Blumen von XX sind also? Nun, die Gleichung bleibt offen. Dafür findet sich f(x) regelmäßig oben in den Charts wieder. Gegründet wurde f(x) 2009 und besteht aus Victoria (Chinesin), Amber (Taiwan-Amerikanerin), Krystal (Korea-Amerikanerin) und den beiden Südkoreanerinnen Luna und Sulli. Mit ihrem Fusion-Pop sticht f(x) aus der Masse der K-Pop-Bands heraus und bietet auch mit seinen Musikvideos immer wieder Highlights. Aufgrund ihres Bandnamens treten die Mitglieder auch selbst als „function girls“ auf (siehe unten).

f(x) – Das sind: f(Victoria), f(Amber), f(Luna), f(Sulli), f(Krystal)

f(x): Offizielle Webseite f(x)
YouTube: f(x)
Facebook: f(x) Offiziell
Fanclub: affxtion
Meine Lieblingssongs: „Hot Summer“, „Nu ABO“, „Pinocchio“

Brown Eyed Girls

Die besten koreanischen Girlgroups: Brown Eyed Girls | "Sixth Sense" © NegaNetwork

Die besten koreanischen Girlgroups: Brown Eyed Girls | „Sixth Sense“ © NegaNetwork

Bedenkt man das Gründungsjahr der Brown Eyed Girls (2006), so kann man das Quartett zu recht als alte Hase im K-Pop-Geschäft bezeichnen. Und das will in diesem kurzlebigen Geschäft was heißen. Trotz Anfangsschwierigkeiten schafften sie es immer wieder in die Charts, auch wenn sie nicht annähernd die Popularität genießen, wie 2NE1 oder Girls‘ Generation. Brown Eyed Girls ist auch bekannt als BG oder B.E.G und besteht aus vier Mitgliedern: JeA, Miryo, Narsha und Ga-In. Sie spielen gerne mit verschiedenen Musikgenres, wodurch sie sich im Business halten konnten. Sie können ebenso Rappen, wie soulig-weich singen. Nebenbei machen sie sich auch Solo auf in die Charts, z.B. Miryo mit „Dirty“.

Brown Eyed Girls – Das sind: JeA, Miryo, Narsha & Ga-In

Brown Eyed Girls: Offizielle Webseite
YouTube: Brown Eyed Girls
Facebook: Brown Eyed Girls Offiziell
Fanclub: Fancafe
Meine Lieblingssongs: „Sixth Sense“, „Abracadabra“, „Candy Man“

1
Große LiebeGroße Liebe
1
WütendWütend
0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen