sympathy-mr-vengeance-teaser-2

Sympathy for Mr. Vengeance

sympathy-mr-vengeance-teaser[divider]

sympathy-mr-vengeance

Um seiner kranken Schwester eine Niere auf dem Schwarzmarkt zu besorgen, ist der taube Ryu bereit, alles in Kauf zu nehmen. Doch das Unternehmen geht schief und Ryu benötigt dringend Geld für die OP seiner todkranken Schwester. Daraufhin wollen er und seine Freundin die kleine Tochter von Ryus Chef entführen. Das Schicksal nimmt seinen Lauf und alles geht schief. Schlussendlich bleibt nur eins: Rache…

REVIEW / KRITIK

Es gibt eine große Frage, die ich mich nach „Sympathy for Mr. Vengeance“ gefragt habe: Warum habe ich mir den Film nicht viel früher angesehen??? Der Film stammt von Park Chan-Wook („Oldboy“, „Lady Vengeance“) und ist der erste Teil seiner Rache-Trilogie. Entsprechend gut waren die Kritiken. Und der Film IST auch richtig gut. Er hat alles, was man von einem koreanischen Film erwartet: Spannung, Action, Symbole, Dramatik, ein ungewöhnlicher Plot und ausdrucksstarke Darsteller. Mit „Sympathy for Mr. Vengeance“ stürzt Park Chan-Wook den Zuschauer in einen Gewissenskonflikt. Was würde er tun? Ist Rache der Weg? Und warum muss das Schicksal so erbarmungslos zuschlagen? Viel darf man nicht verraten, um der Geschichte nicht ihren Zauber zu rauben. Aber: Der Film ist eindrucksvoll, mitreißend und selbst zum Schluss gibt es ein „WTF-Erlebnis“. Für Filmfans ein echtes Muss – in jeder Beziehung. Aufgrund einiger visueller Spielereien bleibt „Oldboy“ allerdings mein Favorit der Rache-Trilogie.

Geeignet für: Fans erbarmungsloser Actiondramen

Fazit: Tragisch-komisch-brutal und höchst dramatisch

[xrr rating=4.0/5]

Infos zum Film
Sympathy for Mr. Vengeance
Boksuneun naui geot
Park Chan-Wook
CJ Entertainment
2002
129 min.

Darsteller
Park Dong-jin: Song Kang-Ho
Ryu: Shin Ha-Kyun
Cha Yeong-Mi: Bae Doo-Na

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen