My Honey - 100 Days With Mr Arrogant

My Honey – 100 Days With Mr. Arrogant


Schlimmer könnte ein Tag für Ha-young kaum werden: Erst verlässt sie ihr Freund und dann verursacht sie auch noch einen Autounfall. Geschädigter ist der snobistische Hyung-joon, dem Ha-young eine Unsumme für den Schaden an seinem neuen Wagen zahlen soll. Ha-young denkt nicht daran und versucht, sich geschickt aus der Affäre zu ziehen. Doch es nützt nichts: Hyung-joon findet sie und droht ihr, alles ihren Eltern zu erzählen. Also willigt Ha-young ein, Hyung-joon das Geld in Form von Arbeitsstunden zurückzuzahlen. Und so unterschreibt sie einen „Sklavenvertrag“ über 100 Tage, an denen sie für Hyung-joon putzen, einkaufen und allerhand Drecksarbeit verrichten muss. Hyung-joon genießt seinen neuen Status sichtlich und nutzt jede Gelegenheit, Ha-young zu drangsalieren. Kein Wunder also, dass Ha-young Rache schwört, als sie erfährt, dass die tatsächliche Reparatur des Wagens nur einen lächerlich kleinen Betrag gekostet hat…

My Honey - 100 Days With Mr Arrogant - Filmbilder

„My Honey / 100 Days With Mr. Arrogant“ ist wieder eine dieser „My Sassy Girl“-Filme mit viel zu viel Klamauk, zu wenig Romantik und Darstellern, die locker austauschbar sind. Ab und an gibt es zwar einen Schmunzelmoment und an sich ist die Geschichte ja auch ganz süß, aber pointierter Humor und emotionale Höhepunkte sehen anders aus. Das passiert eben, wenn ein Film auf der Erfolgswelle eines anderen mitschwimmen will und dabei vergisst, gezielt eigene Akzente zu setzen. Nun wird es allerdings jede Menge Fans geben, die diesen Film blind lieben werden – allein aufgrund der Tatsache, dass es sich hierbei um eine romantische, asiatische Komödie mit eigentlich recht sympathischen Darstellern handelt. Aber ein Film muss eben nicht nur mit der Idee verzücken, sondern auch Höhepunkten – und die fehlen „My Honey / 100 Days With Mr. Arrogant“ eben. Der Film ist eine durchschnittlich unterhaltsame Romantikkomödie wie dutzende andere, die mit zweifelhaften Humor (Popelwitze), extrem kitschigem Ende (Märchen lässt grüßen) und Hauptdarsteller punkten will, deren Gesichtszüge unpassend bis albern entgleisen. Naja, wem’s gefällt…

Geeignet für: Fans von aufmüpfigen Nachhilfeschülerinnen

Einschätzung: Albern, kitschig, aber irgendwie sympathisch und zuweilen unterhaltsam

[xrr rating=2.5/5]

Regie: SHIN Dong-yeob

© Quelle
Label: Phobos
Jahr: 2004
Länge: ca. 95 Minuten
Version: DVD
Infos zum Film
Titel: My Honey / 100 Days With Mr. Arrogant
Alternativer Titel: Slave Love / My Love Ssagajy
Originaltitel: Naesarang ssagaji
Regie: Shin Dong-yeob
Kategorie: Filmkritik / Korea
Genre: Comedy / Romantik
Alter: ab ca. 12 Jahre
Schauspieler
Ha-young: Ha Ji-won
Hyeong-jun: Kim Jae-won
Yeong-eun: Kim Tae-hyeon

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen