blind-teaser

blind

Der Taxifahrer lügt – das weiß die blinde Soo-Ah sofort. Er hat ganz sicherlich keinen Hund überfahren. Dafür war der Aufprall zu stark. Doch der Taxifahrer begeht Fahrerflucht und Soo-Ah will zunächst niemand glauben. Doch dann nimmt sich Detective Jo des Falls an. Und als sich schließlich noch ein weiterer Zeuge meldet, schweben der und Soo-Ah plötzlich in großer Gefahr. Denn der Fahrer ist ein Serienkiller, der nun die Zeugen beseitigen will…

REVIEW / KRITIK

Immerhin. „Blind“ ist eine doch sehr angenehme Steigerung zu Ahn Sang-Hoons Film „Haunted Village“, der zum Einschlafen langweilig war. Mit „Blind“ hat der koreanische Regisseur einen weiteren Thriller auf die Leinwand begannt und widmet sich einer gut bekannten Geschichte: blinde Frau wird Zeuge eines Mordes, wird vom Killer gejagt und vom sympathischen Cop beschützt. In der Hinsicht ist „Blind“ nicht wirklich spannend. Aber der klassische Stoff ist mit guten Darstellern umgesetzt. Kim Ha-Neul („Gentleman’s Dignity“) ist zwar selbst nach drei Jahren Blindheit extrem unbeholfen in den eigenen vier Wänden, aber sympathisch. Vor allem fällt aber Jo Hee-Bong („I do, I do“) positiv als rastloser Detective auf. Und auch Yang Young-Jo macht eine gute Figur als Bösewicht. Anfangs ist der Thriller zwar noch etwas lahm, zieht zum Schluss jedoch gut an. Insgesamt ganz anständig.

Geeignet für: regnerische Wochenenden
Fazit: Solider Spannungsbogen

[xrr rating=2.5/5.0]

Infos:
Blind
Beulraindeu
Ahn Sang-Hoon
Next Entertainment
2011
111 Min.
Thriller

Darsteller:
Min Soo-Ah: Kim Ha-Neul
Kwon Ki-Sub: Yoo Seung-Ho
Detective Jo: Jo Hee-Bong
Myung-Jin: Yang Young-Jo

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen