koreanisch-intensiv-teaser

Koreanisch intensiv: Grund- und Aufbaukurs

koreanisch-intensiv

Koreanisch lernen – und zwar ganz schnell. Mit „Koreanisch intensiv“ können Interessierte in 17 Lektionen wichtige Kenntnisse der koreanischen Grammatik, sowie einen Basiswortschatz erwerben. Auch das koreanische Alphabet Hangeul wird gelehrt. Mit Übungen, einer MP3-CD und Informationen zur Landeskunde bietet „Koreanisch intensiv“ ein Komplettpaket.

REVIEW / KRITIK

Dieser Koreanischkurs ist nichts für Faule. Denn gleich zu Beginn müssen Lernende das koreanische Alphabet Hangeul lernen – und beherrschen. Denn es gibt im weiteren Verlauf des Buches KEINE Umschrift für Texte, Dialoge und Übungen. Aber: Wer „intensiv“ will, bekommt eben „intensiv“. Das Lehrbuch richtet sich vor allem an Lernende des Intensivkurses am LSI Bochum, kann aber auch für andere Kurse und bedingt von Selbstlernern verwendet werden. Es handelt sich um einen Grund- und Aufbaukurs. Ziel ist es, Lernende vor allem für Situationen fit zu machen, in denen sie nicht aufs Englische ausweichen können, z.B. Smalltalk mit Kollegen oder das Kaufen von Busfahrkarten in der Provinz.

„Koreanisch intensiv“ ist übersichtlich aufgebaut, mit einem schönen, augenfreundlichen Layout. Die Schrift ist vergleichsweise groß. Zudem erleichtern Symbole die Handhabung. Man erkennt gleich: Hier hat man sich Mühe gegeben und mitgedacht. Dass in den ersten Lektionen keine Umschrift verwendet wird, ist wirklich schade. Zumindest in 3-5 Lektionen hätte man das Einbinden können, um den Einstieg in die Schrift und Sprache zu erleichtern. Thematisch ist das Koreanisch-Lehrbuch eine gute Mischung mit Informationen zu Geographie, Demographie, Landeskunde, Etikette, Büro, Alltag, Hobby – und sogar Horoskope sind mit dabei. Neben den Texten und Dialogen gibt es unterschiedliche Übungen. Nur: Es gibt keinen Lösungsschlüssel. Das sollte eigentlich bei jedem Lehrbuch Standard sein. Lediglich die Texte und Dialoge werden übersetzt – allerdings auch nur der Lektionen 1-10. Warum??? Damit MUSS man sich Übungen von jemandem korrigieren lassen – ein großer Minuspunkt. Denn auch wenn man einen Kurs besucht, möchte man Übungen vielleicht später noch einmal wiederholen. Da sind Lösungen ein MUSS. Auch bei der Einführung von sino-koreanischen Zeichen fällt etwas auf: Es wird die Schreibweise nicht erläutert. Das ist jedoch bei chinesischen Zeichen äußerst wichtig. Denn Zeichenschreiben will auch gelernt sein.

Im Anhang findet man neben einer Grammatik-Übersicht auch eine Vokabelliste KOR-DE. Leider nicht umgekehrt – ebenfalls meiner Meinung inzwischen ein Muss. Zudem gibt es Basisfragen, d.h. Fragen, die Ausländern besonders häufig gestellt werden (gut!) und einen Themenblock „Wissenswertes“. Hier könnten/sollten einige Bereiche in den Hauptteil übernommen werden, damit sie nicht übersehen werden – insbesondere der Teil zur Schrift. Dann gibt es einen Teil, der sich „Noraebang“ nennt. Super! Hier geht es um Karaoke: 4 Evergreens, 1 Volkslied und die Nationalhymne kann man hier lernen (auch in Lektionen). Dann gibt es ein Gesamt-Glossar mit 1.400 Vokabeln des Grund- und Aufbauwortschatzes – spätestens hier sollte es auch eine DE-KOR-Liste geben. Gibt es aber nicht. Schade.

Schön wiederum ist, dass „Koreanisch intensiv“ gleich mit MP3-CD kommt. Man findet alle Dialoge und Texte auf der CD und sie sind in einem angemessenen Tempo und deutlich ausgesprochen. Minuspunkt: Im Gegensatz zu anderen Publikationen fehlt hier das Vokabeltraining. Das muss man sich gesondert dazu kaufen.

Insgesamt soll man nach diesem Koreanischkurs auf dem Level GERS-Stufe A2 landen. Für Kurse ist das Buch sicherlich empfehlenswert. Für Selbstlerner NUR, wenn sie einen Tutor bzw. Sprachaustauschpartner haben. Schade. Mit kleinen Ergänzungen wäre das Lehrbuch für eine größere Zielgruppe eine wirklich gute Alternative.

Geeignet für: Kursteilnehmer und Lernende mit Anhang

Einschätzung: Übersichtlich, aber mit Einschränkungen

[xrr rating=3.0/5]

© Quelle
Koreanisch Intensiv: Grund- und Aufbaukurs
Dorothea Hoppmann, Soyeon Lee, Dennis Würthner
LSI / Ruhr-Universität Bochum
Buske
2011
978 3 8754 8616 2

Kommentar verfassen