Yakuza Hunters: Final Death Ride Battle

Yakuza Hunters: Final Death Ride Battle

Asami ist die Anführerin einer berüchtigten Girl Gang. Doch die zerfällt als sich ihre Freundin mit den Yakuza einlässt und Drogen verkauft. Asami steht auf der Abschussliste und muss mit wenigen Mädchen gegen einen ganzen Gangster-Clan kämpfen. Einfach wird das nicht…

REVIEW / KRITIK

Nackte Haut, viel Blut und toughe Girls – das ist „Yakuza Hunters: Final Death Ride Battle“. Es wird ohne Hemmungen gekämpft, geschossen, abgestochen – wer Gore und rotzige Mädels ins spärlichen Outfits mag, der ist hier genau richtig. Die Story ist minderwichtig, die Umsetzung auch. Es geht um Effekthascherei – und eben halbnackte Mädels in kämpferischen Posen. Ganz so ernst ist das alles natürlich nicht gemeint, aber dafür hätte man bei „Yakuza Hunters: Final Death Ride Battle“ ruhig ein bisschen tiefer in die Trickkiste greifen und mit Überraschungen aufwarten können. Mit den Fingern, die Asami einsammelt und ihrer Weste zur Schau stellt, geht das prinzipiell schon in die richtige Richtung. Der Rest des Films ist weniger erinnerungswürdig. Bei einem 2010er Film erwartet man ein bisschen mehr Kreativität. Insbesondere der Showdown am Ende ist enttäuschend…

Geeignet für: Genrefans ohne Mindestmaß

Infos zum Film
Yakuza Hunters: Final Death Ride Battle
Battle Girls versus Yakuza
Sukeban hantazu: Sokatsu nagurikomi sakusen
Kazushi Nakadaira
Tokyo Shock
2010
93 Min.
FSK 18

Darsteller
Asami
Rena Komine
Jiro Sato
Misato Tate

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen