Film - Ichi, die blinde Schwertkämpferin

Ichi – Die blinde Schwertkämpferin

Sie ist auf der Suche nach ihrem Meister Zatoichi. Ichi, die blinde Musikerin, ist selbst eine Meisterin des Schwertkampfes und tötet eine Gruppe von Banditen. Fälschlicherweise bekommt der Wanderer Toma den Ruhm dafür zugeschrieben und wird prompt als Bodyguard für ein ganzes Dorf angeheuert, denn man fürchtet Repressionen. Toma nimmt den Job an, doch er kann es ganz sicherlich nicht mit der Banki-to-Gruppe aufnehmen. Und auch Ichi kommt hier an ihre Grenzen…

Review zum Film „Ichi – Die blinde Schwertkämpferin“

„Zatoichi – der blinde Samurai“ von Takeshi Kitano ist ein echtes Meisterwerk. Der Mythos Zatoichi wird immer wieder gerne für Film und TV bemüht. Umso schwerer wird es für eine Neuverfilmung mit den großen Kino- und TV-Hits mitzuhalten und sich dabei eine eigene Daseinsberechtigung zu schaffen. Ist das „Ichi – Die blinde Schwertkämpferin“ gelungen? Leider nur bedingt. Während einige Bilder und Schwertkämpfe ganz nett anzuschauen sind, fehlt es der Story an Raffinesse. Denn die Geschichte ist ja bereits grob bekannt und schafft es leider nicht, eigenständig zu wirken. Schwertkampffans werden den Film zu schätzen wissen. Der ganz große Filmgenuss bleibt aber aus.

Trailer zu „Ichi – die blinde Schwertkämpferin

Infos zum Film
Ichi – Die blinde Schwertkämpferin // Ichi
Fumihiko Sori
2008
Rapic Eye Movies
120 Minuten
Darsteller: Takao Osawa, Haruka Ayase, Shido Nakamura, Yosuke Kubozuka

Kommentar verfassen