Godzilla vs Spacegodzilla

Godzilla vs. Spacegodzilla

Die japanische Regierung will Godzilla mit Hilfe von Telepathie unter ihre Kontrolle bringen. Doch ganz so einfach wie geplant, gestaltet sich das Projekt nicht. Inmitten des ersten Tests platzt ein Monster aus dem All, das Godzilla töten und die Weltherrschaft erringen will. Nur Godzilla und der Roboter Moguera können dieses Wesen noch aufhalten.

Zellen von Godzilla sind im Weltall zu Spacegodzilla mutiert und nun ist der riesige Gummidino nur noch ein minderschweres Übel. Die Geschichte des Films ist, wie immer, hanebüchen – aber das ist bei den Toho-Produktionen schon beinahe ein Qualitätsmerkmal. Viel wichtiger sind jedoch die Gestaltung der Monster, sowie die Umsetzung der Kampfszenen. Und beides ist bei “Godzilla vs. Spacegodzilla” erstaunlich gut gelungen. Ein väterlicher Godzilla mit Attitüde, reichlich Nahaufnahmen und natürlich Monsterkämpfe in Hülle und Fülle – was die Story nicht hergibt, macht der Film größtenteils mit seinen Effekten wieder gut. Und: Für alle, die Süßes lieben, gibt es einen Mini-Godzilla mit großen Kulleraugen und tapsigem Gang – wenn das kein überzeugendes Argument ist, den Film zu gucken…

Geeignet für: Godzillafans, die von Sci-Fi nicht genug bekommen können

Einschätzung: Gummidreierlei mit Charme

[xrr rating=3.5/5.0]

© Quelle
Label: Splendid
Jahr: 1994
Länge: ca. 102 Minuten

Infos zum Film
Titel: Godzilla vs. Spacegodzilla
Originaltitel: Gojira tai supesugojira
Regie: Yamashita Kensho
Kategorie: Filmkritik / Japan
Genre: Fantasy / Sci-Fi / Monster
Alter: ab ca. 13 Jahre

Darsteller
Miki: Odaka Megumi
Koji: Hashizume Jun
Kiyoshi: Yoneyama Zenkichi
Akira: Emoto Akira

Kommentar verfassen