Godzilla Collection

Godzilla vs. Megaguirus

30 Jahre nach dem letzten Angriff taucht Godzilla wieder in Osaka auf. Er wird magisch angezogen von der neu entwickelten Plasma-Energie. Daraufhin wird das Projekt verboten. Fünf Jahre später erscheint Godzilla erneut, doch dieses Mal scheint Japan ihm eine wirkungsvolle Waffe entgegensetzen zu können: das Micro Black Hole – eine Kanone, die ein schwarzes Loch erzeugt und Godzilla in unbekannte Dimensionen schleudern soll. Doch erste Tests erschaffen ein Dimensionsloch, durch das urzeitliche Rieseninsekten sich ihren Weg nach Tokyo bahnen. Ein Kampf zwischen dem Schwarm Rieseninsekten und Godzilla beginnt.

Ein Schwarm Riesenmoskitos entdeckt Godzilla als Nahrungsquelle und fällt immer wieder über ihn her – es gibt schlechtere Ideen und auch die Umsetzung von “Godzilla vs. Megaguirus” ist solide. Die Spezialeffekte sind jedoch ein wenig zu niedlich – dass hier Miniaturgegenstände umhergeschleudert werden, ist mehr als deutlich zu erkennen. Die weiblichen Charaktere sind ein wenig zu heroisch und auch die zarten obligatorischen Anbandelungen zwischen den Helden sind weniger überzeugend. Dennoch sind die Monster gut in Szene gesetzt und somit ist der Film durchaus sehenswert.

Geeignet für: alle, die stets von Mückenschwärmen belagert werden

Einschätzung: Jede Menge Monster und niedliche Spezialeffekte

[xrr rating=3.0/5.0]

© Quelle
Label: Splendid
Ausgabe: Godzilla Millennium-Monster-Box
Jahr: 2000
Länge: ca. 101 Minuten

Infos zum Film
Titel: Godzilla vs. Megaguirus
Originaltitel: Gojira tai megagirasu – Jî shômetsu sakusen
Regie: Tezuka Masaaki
Kategorie: Filmkritik / Japan
Genre: Fantasy / Sci-Fi / Monster
Alter: ab ca. 13 Jahre

Darsteller
Kiriko: Tanaka Misato
Hajime: Tanihara Shosuke
Motohiko: Ibu Masato
Yoshino: Hoshi Yuriko

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen