Godzilla Collection

Godzilla, Mothra and King Ghidorah: Giant Monsters All-Out Attack

Die Reporterin Yuki ist auf der Jagd nach Monstergeschichten. Da kommt ihr das erneute Auftauchen von Godzilla ganz recht. Denn der will wieder einmal Tokyo zerstören und Yuki versucht herauszufinden warum. Da begegnet sie einem alten Mann, der ihr von den heiligen Schutztieren Baragon, Mothra und Ghidorah erzählt. Nur sie können Godzilla aufhalten. Doch alleine schaffen auch sie es nicht. Nur eine Einheitsfront aus Menschen und Schutztieren kann das Schlimmste verhindern.

“Godzilla, Mothra und King Ghidorah” ist eine gelungene Godzilla-Fortsetzungen. Dies verdankt der Film jedoch vor allem einer Schar von Riesenmonstern, die im bewährten Studio Toho Stil ein wenig unkoordiniert und dennoch höchst sympathisch gegen einander kämpfen. Zeit für eine tiefschürfende Hintergrundgeschichte gibt es da nicht. Und die Idee Godzillas Wut auf Japan mit den Seelen der im Krieg verstorbenen Japanern und Amerikanern zu verknüpfen, ist ein verzweifelter Versuch an die Ideologie des ersten Godzilla-Films anzuknüpfen. Aber Godzilla-Filme können ohnehin eher selten ausgeklügelten Storylines vorweisen. Dafür hat der Godzilla in diesem Film einen sehr ausgeprägten und unterhaltsamen Charakter.

Geeignet für: Fans tapsiger Gummimonster

Einschätzung: Monsterfestival mit Hindernissen

[xrr rating=3.5/5.0]

© Quelle
Label: Splendid
Ausgabe: Godzilla Millennium-Monster-Box
Jahr: 2001
Länge: ca. 101 Minuten

Infos zum Film
Titel: Godzilla, Mothra and King Ghidorah – Giant Monsters All-Out Attack
Originaltitel: Gojira, mosura, kingu gidorâ – Daikaijû sôkôgeki
Regie: Kaneko Shusuke
Kategorie: Filmkritik / Japan
Genre: Fantasy / Sci-Fi / Monster
Alter: ab ca. 13 Jahre

Darsteller
Yuki: Niyama Chiharu
Taizô: Uzaki Ryudo
Teruaki: Kobayashi Masahiro
Haruki: Sano Shiro

Kommentar verfassen