Live-Action-Film zum Anime: Assassination Classroom

Assassination Classroom (Live-Action-Film)

Schulfach Auftragskiller? Sie haben die schlechtesten Noten und ausgerechnet sie sollen die Welt retten. Die Schüler der Klasse E einer Mittelschule haben einen ganz klaren Auftrag: Sie sollen ihren Lehrer „Koro-Sensei“ umbringen. Denn der will in einem Jahr die Erde zerstören, wenn ihnen das bis dahin nicht geglückt sein sollte. Doch der Tentakelmann ist schnell, gerissen und… liebenswert.

Review zum Live-Action-Film „Assassination Classroom“

Live-Action-Filme zu Anime und Manga-Serien liegen voll im Trend. Ob „Attack on Titan“, „Lupin III“, „Rurouni Kenshin“ oder „Kikis kleiner Lieferservice“ — die animierten Figuren sollen auf Teufel komm raus lebendig werden. Das gelingt meist weniger prächtig. Und auch „Assassination Classroom“ kann in der Live-Action-Version leider nicht überzeugen. Dabei wartet die Originalversion mit einem großen Publikumsliebling auf: Kazunari Ninomiya, seines Zeichens Mitglied der japanischen Boygroup Arashi. Er übernimmt die Stimme des animierten Koro-Senseis. Doch leider hilft das wenig, wenn der Rest der Crew steif und unerfahren wirkt.

Wieder einmal hat man an Geld gespart, eben keinen hochkarätigen Blockbuster geschaffen. Dabei verfügt Japan zweifelsohne über das nötige Talent und Know-how. Doch man entschied sich wie bereits bei anderen Live-Action-Filmen für eine günstigere, schnellere Variante. Fans nehmen einem ein bisschen Dilettantismus schon nicht übel, oder? Fankult hin oder her: Der Live-Action-Film zu „Assassination Classroom“ ist nicht so gut wie er sein könnte. Schön, wenn er den ein oder anderen Fan allein damit begeistert, dass es ihn überhaupt gibt. Zu Kult werden diese Fan-Filme so jedoch leider nicht. Und natürlich gibt es auch zu „Assassination Classroom“ (leider) noch einen weiteren Film, der 2016 ins Kino kommen wird. „Graduation“ wird er heißen und zeigen, ob die Erde nun zerstört wird oder nicht. Bis dahin konzentriert man sich auf schlechte Lehrer, Grundausbildung und die mysteriöse Vergangenheit von dem Lehrer, der nicht umgebracht werden kann.

Nur knallharte Fans sollten sich diesen Film antun. Die Technik ist mittelmäßig, die Darsteller… nun ja, immerhin sind sie da. Applaus. *ironieaus* Der Manga ist um Klassen besser. Daher gilt auch hier: lieber lesen statt gucken.

Infos zum Film
Assassination Classroom 映画 暗殺教室
Eiichiro Hasumi
Toho, 2015
Verfilmung des Manga: Assassination Classroom
Darsteller: Ryosuke Yamada, Masaki Suda, Kazunari Ninomiya

Kommentar verfassen