ram-leela

Ram & Leela

Seit Jahrhunderten ist der Clan der Rajadi mit dem Clan der Sanera bis aufs Blut verfeindet. Waffenhandel, Tabakgeschäft – darum wird bitter gekämpft. Als sich die Erben dieser beiden Bandendynastien jedoch in einander verlieben, eskaliert die Situation. Ram und Leela wollen gemeinsam fliehen und beschwören damit einen Krieg herauf…

REVIEW zu „Ram und Leela“

Es ist kein Zufall, dass „Ram & Leela“ stark an „Romeo und Julia“ erinnert. Die Liebesgeschichte des jungen Paares aus verfeindeten Familien bietet den optimalen Hintergrund für ein farbenfrohes und actionreiches Bollywood-Spektakel. Die Geschichte von „Ram & Leela“ weicht allerdings ausreichend von seinem historischen Vorbild ab, um nichts von der Spannung zu verlieren. Lediglich das Übermaß an Kitsch könnte man bemängeln, wenn man dafür nicht empfänglich ist. Ranveer Singh („Die Hochzeitsplaner“, „Ladies vs. Ricky Bahl“) und Deepika Padukone („Chennai Express“, „Om Shanti Om“) sind ein starkes Paar und harmonieren wirklich sehr gut. Allerdings lassen sich einige Reaktionen nicht ganz nachvollziehen. Da hat Shakespeare die Charaktere seines Liebespaares besser angelegt… „Ram & Leela“ ist ein actionreicher Schmachtfetzen, in dem ordentlich geballert wird, und somit nichts für zarte Schmuseabende.

Der Soundtrack von „Ram & Leela“ ist übrigens ein Highlight an sich. Wer da nicht mittanzt ist selbst schuld. „Nagada Sang Dhol (feat. Osman Mir)“ war mehrere Wochen in den Bollywood-Charts diverser Hindi-Streaming-Diensten vertreten. Aber auch „Ram Chahe Leela“, „Lahu munh Lag Gaya“ oder die Ballade „Dhoop“ sind absolute Ohrwürmer. Bollywood-Fans sollten sich diesen Soundtrack auf jeden Fall einmal anhören.

Ram & Leela

Ranveer Singh
Alive, 2014, 153 Minuten
Darsteller: Ranveer Singh, Deepika Padukone, Priyanka Chopra, Gulshan Devaiah, Richa Chadda
ab 12 Jahren

[rwp-review id="0"]

Kommentar verfassen