"Rad der Zeit" von Werner Herzog

Das Rad der Zeit (Doku)

Im kleinen indischen Dorf Bodh Gaya sollte 2002 die Kalachakra Initiation («Rad der Zeit») stattfinden. Alle zwei bis drei Jahre soll diese Zeremonie, unter der Leitung des XIV. Dalai Lama, den Samen der Erleuchtung, der in allen Wesen schläft, zum Erblühen bringen. 500.000 Pilger reisten an und hofften, ebenso wie Buddha dort Erleuchtung zu finden. Das Hauptritual der Initiation ist die Erschaffung eines Sandmandalas das zur Visualisierung eines inneren Kosmos dient. Aufgrund einer Krankheit musste der Dalai Lama die Abschlusszeremonie jedoch absagen – der Film begleitet die Initiation jedoch auch in Graz ein Jahr später, bei der diesmal alles nach Plan verlief.

Review zu „Das Rad der Zeit“ (Dokumentation)

Eine halbe Million Pilger kamen 2002 zur Kalachakra-Initiation nach Bodh Gaya. Den Weg dorthin legten die Gläubigen teilweise unter ständigen Niederwerfungen zurück, so dass sie sich durch die Tausenden von Bodenberührungen Kopfwunden und diverse andere Verletzungen zuzogen.

Untermalt von Gebetschören begleitet Werner Herzog die Initiationsrituale über mehrere Tage: die öffentlichen Meditationen ebenso wie die filigranen Arbeiten am Sandmandala.

Erwartet man jedoch eine ruhige, in Meditation versunkene Gemeinde, so wird man bald eines besseren belehrt: vor allem bei der Essens- und Geschenkausgabe erweisen sich auch hier Ellenbogen von Vorteil. Wer bei „Rad der Zeit“ allerdings auf eine genaue Erklärung der einzelnen Rituale hofft, wartet vergeblich. Herzog zieht es vor, Bilder und Gebetschöre sprechen zu lassen – man kann sich wunderbar von der Exotik des Augenblicks berauschen lassen. Ein besonderes Highlight ist das Interview mit Seiner Heiligkeit dem XIV. Dalai Lama, der Herzog u.a. erklärt, dass jeder einzelne für sich das Zentrum des Universums bildet, das hieße, Herzog wäre das Zentrum seines Universums. Herzog darauf: «Das sollte ich nicht meiner Frau sagen.» Seine Heiligkeit: «?». Ha, ha. Der Witz ist reichlich daneben gegangen…

Infos zur Dokumentation
Regie: Werner Herzog
Arthaus / Kinowelt
Wheel Of Time / Das Rad der Zeit
2003, ca. 81 Min.

[rwp-review id="0"]

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen