lovesick-2

[divider]

Alle Männer sind Schweine! Das findet Tina nachdem sie von ihrer Teenagerliebe schändlich betrogen und verlassen wurde. Für sie steht fest: Alle Männer sind gleich und so einer kommt ihr nicht mehr ins Haus. Doch dann trifft sie den charmanten Arzt Brandon, der sie mit einem einzigen Blick bezirst. Bevor Tina Brandon nun vollkommen verfällt, müssen Gegenmaßnahmen getroffen werden. Also ersinnen Tina und ihre Tanten einen Plan, wie sie den unwillkommenen Gast in Tinas Herzen wieder loswerden. Ob das alles so klappt?

Eigentlich sollte „Lovesick“ ja eine romantische Komödie werden. Das ging wohl etwas in die Hose. Denn der Film ist weder romantisch noch witzig. Zum einen ist der „sexy Arzt“ Brandon ein Durchschnittstyp, der jede Frau mit seiner Arbeit zu Tode langweilen würde. Zum anderen nimmt man Tina ihre „Liebesphobie“ einfach nicht ab. Sie selbst wirkt lustlos, fade und unscheinbar – kein Charakter, dem man die große Liebe wünschen würde. Die Witze sind flach und wenig imposant in Szene gesetzt. Die Tanten von Tina, die ein bisschen an den „Club der Teufelinnen“ erinnern, sind ebenfalls zu farblos. Ihnen fehlt Biss – so wie dem ganzen Film. „Lovesick“ ist wie eine Postkarte aus Hawaii, dessen Motiv weichgezeichnet ist – man erkennt den schönen Schein, aber Lust auf einen Urlaub bekommt man nicht und die Karte wandert bei nächster Gelegenheit in den Mülleimer. Daumen runter.

Geeignet für: Fans seichter Komödien, die an Herzschwäche leiden und emotionale Regungen nicht vertragen
Fazit: Axe-Werbung ist romantischer

[xrr rating=1.0/5.0]

Infos:
Lian Ai Kong Huang Zheng
Lovesick
Rocky Jo
2011
91 Min.
Brilliant Pictures
Romantische Komödie

Darsteller:
Tina Liang: Ariel Lin
Brandon Lu: Bo-lin Chen
Miki: Peijia Huang
Tante Bing: Cao Lan
Tange Glenda: Tsu-yun Lang
Aaron: Yi Feng Li

Kommentar verfassen