woman-gun-noodleshop-teaser

A Woman, a Gun and a Noodleshop

woman-gun-noodleshop

Kaum ist eine Waffe im Haus, kommen all die Geheimnisse heraus, die Besitzer und Mitarbeiter des kleinen Nudelshops bislang für sich behalten haben. Denn Boss Wang ist entzürnt: Seine Frau hat sich nicht nur ohne sein Wissen eine Pistole gekauft, sie soll auch noch einen Liebhaber haben! Grund genug, um Nachforschungen anstellen zu lassen. Doch die enden ganz anders als geplant…

REVIEW / KRITIK

Zhang Yimou ist ganz sicherlich ein ausgezeichneter Regisseur, doch seitdem er es seinen Kollegen in Hollywood mit Filmen wie „Hero“ und „House of Flying Daggers“ gleichzumachen versucht, fehlt ihm ein bisschen das Händchen für spannende Geschichten. Visuell ist auch an „A Woman, a Gun and a Noodleshop“ rein gar nichts auszusetzen. Zhang Yimou spielt mit Farben, setzt die absolut überwältigende Landschaft perfekt in Szene. Plot und Schauspieler kommen da allerdings nicht mit. Bei Filmen wie „Rotes Kornfeld“ oder auch „Happy Times“ zählten vor allem Story und Darsteller. Alles andere war gekonntes Handwerk, das den Film bereicherte. Seit „Hero“ setzt Zhang Yimou allerdings gezielt auf visuelle Effekte, der Rest bleibt auf der Strecke. Und so ist leider auch „A Woman, a Gun and a Noodleshop“ ein eher mittelmäßiges Vergnügen. Aber: Man kann auch in Schönheit sterben. Und genau das tut „A Woman, a Gun and a Noodleshop“. Der Plot ist vorhersehbar, bringt nichts Neues und auch die Darsteller geizen mit Einzigartigkeit. Alles schon gehabt und gesehen. Ich habe mir sagen lassen, das Original („Blood Simple“) sei um Klassen besser. Daher: Lediglich ein Filmchen für zwischendurch.

Geeignet für: Bewunderer visueller Filmhappen
Fazit: Farbenprächtiges, aufgepimptes Wandertheater

[xrr rating=2.5/5.0]

Infos:
A Woman, a Gun and a Noodleshop
A Woman, a Gun and a Noodle Shop
San qiang pai an jing qi
Zhang Yimou
Sunfilm
2009
ca. 86 Min.

Darsteller:
Honglei Sun
Xiao Shen-Yang
Ni Yan
Dahong Ni
Ye Cheng
Mao Mao
Benshan Zhao

Kommentar verfassen