Thai-Film: Satreelex - The Iron Ladies

Satreelex – The Iron Ladies

Mon und Jung sind schwul und kokettieren nur allzu gerne mit ihrer „Weiblichkeit“. Gemeinsam haben sie sich ein Ziel gesetzt: einer Volleyballmannschaft beitreten und die nationalen Meisterschaften gewinnen. Nur sind ihre neuen Teamkollegen von den beiden besonders femininen Spielern so gar nicht entzückt – sie verlassen schnurstracks die Mannschaft. Also bleibt den Beiden nichts anderes übrig als ihre alte Volleyballclique zu mobilisieren: natürlich allesamt stock-schwul – bis auf Chai, der sich als einziger Hetero in dem Transvestitentrupp zu behaupten versucht. Zusammen kämpfen sie gegen abgebrochene Nägel und Vorurteile und für gesellschaftliche Anerkennung.

Kritik zum Film „Satreelex – The Iron Ladies“

In „Satreelex“ werden sämtliche Klischees über Homosexuelle bemüht, um hinterher auf liebenswerte Weise wieder entschärft zu werden. Die «Waisenkinder der Gesellschaft» beweisen, im Gegensatz zu ihren Kontrahenten, wahren Sportsgeist. Dabei schlagen sie sich grundsätzlich mit den gleichen Problemen herum: Liebeskummer, Anerkennung der Eltern, Eifersucht und Schubladendenken.

Zunächst als «pervers», «Abschaum» und «nationale Schande» abgetan, entwickelt sich die Mannschaft der „Iron Ladies“ zum Liebling des Publikums. Kein Wunder: Sie erweisen sich als echtes Team und sind obendrein auch noch besonders stylisch. Charmant und ohne didaktischen Holzhammer wird hier einer von Vorurteilen durchsetzten Gesellschaft der Spiegel vorgehalten. Und auch wenn einige Szenen für manche Zuschauer ein wenig zu übertrieben scheinen mögen, lohnt sich „Satreelex“ für alle, die einfach wieder einmal unterhaltsames Kino genießen wollen.

Geeignet für: entspannte, lauwarme Abende
Fazit: Nicht nur was für warme Brüder

Infos:
Satreelex – The Iron Ladies | Satree lek
Yongyooth Thongkonthun
Salzgeber / Tai Entertainment / Strand Releasing, 2000
ca. 100 Min.
Darsteller: Sahaphap Tor, Chaicharn Nimpulsawasdi, Jesdaporn Pholdee
Bei Amazon anschauen/kaufen
kaufen-button

Kommentar verfassen