Der Fengshui-Detektiv von Nury Vittachi - Reihenfolge aller Bände | © Ivan Pavlovskyy CC 2.0 via Flickr

Der Fengshui-Detektiv – Skurrile Krimireihe voller Exotik

Er ist schon ein bisschen skurril: C.F. Wong, seines Zeichens Fengshui-Experte und leidenschaftlicher Geldscheffler. Er ist äußerst pragmatisch und mag es eigentlich nicht, in Dinge verwickelt zu werden, die ihn nichts angehen. Doch immer wieder werden seine Talente als Ermittler gefragt. Dabei stets an seiner Seite: Praktikantin Joyce, die ihm irgendwie einfach aufgedrückt wurde und die er gerne in der Ferne weiß. Auch Wongs Kollegen von den „Berufsmystikern“ sind gerne gesehene Gäste in der Krimi-Reihe von Nury Vittachi.

Immer wieder führen den Fengshui-Detektiv seine Fälle quer durch Asien: Hongkong, Singapur, Indonesien, Indien, aber auch nach England und Australien reist Wong, wenn es denn unbedingt sein muss, um sein Honorar nicht zu gefährden. Die Asien-Krimis sind zwar in einer gewissen Reihenfolge erschienen, müssen jedoch nicht in eben dieser Reihe gelesen werden. Allerdings muss man ganz klar sagen, dass die Bände sich von mal zu mal steigern, spannender, actionreicher und auch lustiger werden. Daher sollte man vielleicht dem Höhepunkt entgegenstrebend dann doch vorne anfangen. Alles ist gewürzt mit einer gewissen Prise trockenem Humor und ein paar Klischeecharakteren, die man einfach mögen muss. Eine tolle Krimi-Reihe, die sich in der Asien-Literatur klar positiv heraushebt.

Der Fengshui-Detektiv: Reihenfolge der Krimi-Bände

1. Buch der Reihe: Der Fengshui-Detektiv

C.F. Wong ist Fengshui-Experte und liebt es, in Ruhe meditieren zu können. Damit ist es allerdings endgültig vorbei, als er sich eine australische Praktikantin aufquatschen lässt: Jo McQuinnie. Denn die 17-Jährige ist ein richtiger Wirbelwind und bringt ordentlich Schwung in die Aufträge von Wong. Interessant wird es, als Wongs Fengshui-Notfälle detektivisches Gespür verlangen, um Mord- und Betrugsfälle aufzudecken. Zur Buchkritik von „Der Fengshui-Detektiv“.

Nury Vittachi: Der Fengshui-Detektiv

Nury Vittachi: Der Fengshui-Detektiv

[su_divider top="no" divider_color="#eee"]

2. Buch der Reihe: Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler

Fengshui-Detektiv C.F. Wong ist froh, dass er einen äußerst langweiligen Fall um ein verschwundenes Mädchen an seine nervige Praktikantin Joyce abgeben kann. Er selbst widmet sich lieber dem Aufspüren eines Geistes, der in einer Zahnarztpraxis sein Unwesen treibt. Unterdessen werden die Berufsmystiker Dilip Sinha und Madame Xu von einem Geisterheiler aufgesucht, der eine schlimme Vorahnung hegt. Als dann auch noch die Hongkonger Triaden mitmischen, müssen Wong und sein Team nach Sydney reisen, um dort einen Mord zu verhindern. Zur Buchkritik von „Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler“. Buchkritik zu „Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler“

Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler

Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler


[su_divi[su_divider top="no" divider_color="#eee"]Buch der Reihe: Der Fengshui-Detektiv und der Computertiger

Was für ein Glückstag! Fengshui-Meister C.F. Wong könnte vor Freude tanzen, wenn er könnte: Für einen Handels-Multi soll er Fengshui-Analysen erstellen, alles im Voraus bezahlt. Wong wittert leicht verdientes Geld. Doch stattdessen müssen er und seine quirlige Assistentin Joyce in einer turbulenten Tour de Force um den halben Globus ihr ganzes Können einsetzen, um höchst obskuren Geschehnissen auf den Grund zu gehen…

Nury Vittachi: Der Fengshui-Detektiv und der Computertiger

Nury Vittachi: Der Fengshui-Detektiv und der Computertiger

[su_divider top=[su_divider top="no" divider_color="#eee"] der Reihe: Shanghai Dinner. Der Fengshui-Detektiv rettet die Welt

Fengshui-Experte C.F. Wong richtet sich gerade in seinem neuen Büro in Shanghai ein, als eine Abrissbirne dem Arbeitstag ein jähres Ende bereitet. Ein schlechtes Omen? Kurz darauf wird ein Mädchen entführt und Wong und seine Assistentin Joyce finden sich plötzlich in einem Käfig wieder: Sie sollen von militanten Vaganern bei lebendigem Leibe “flambiert” werden. Da wird selbst der Fengshui-Detektiv Wong ein wenig nervös. Er muss nicht nur sein Leben retten, sondern auch die pulsierende Metropole Shanghai vor einer Katastrophe bewahren. Und zu allem Überfluss läuft ihm dann auch noch ein weißer Elefant über den Weg und könnte ihm zu ewigem Unglück verdammen. Zur Buchkritik zu „Shanghai Dinner“.

Nury Vittachi - Shanghai Dinner

Nury Vittachi – Shanghai Dinner


[su_divider top=“no“[su_divider top="no" divider_color="#eee"]Der Fengshui-Detektiv im Auftrag ihrer Majestät

In der Kasse gähnende Leere, im Meditationsraum Klopapier bis unter die Decke… Da kommt dem Fengshui-Detektiv ein lukrativer Auftrag wie gerufen: Die Briten wollen das größte und teuerste Flugzeug aller Zeiten an China verkaufen, und C.F. soll im Superjet für gutes Fengshui sorgen. Als an Bord der Maschine ein Mord geschieht, sieht der Fengshui-Detektiv sein Honorar explodieren…

Nury Vittachi: Der Fengshui-Detektiv im Auftrag Ihrer Majestät

Nury Vittachi: Der Fengshui-Detektiv im Auftrag Ihrer Majestät

Titelbild: Ivan Pavlovskyy CC 2.0 via Flickr

Kommentar verfassen