Art of the Devil 2

Art of the Devil 2

Zwei Jahre nach dem Schulabschluss fährt die hübsche Kim mit fünf Freunden wieder zurück in ihr Heimatdorf. Dort nehmen sie gemeinsam an der Beerdigung eines Bekannten teil und treffen nun endlich wieder auf ihren Kumpel Ta, der als einziger nach dem Abi dort geblieben ist. Schon bei ihrer Ankunft ist Kim nicht wohl in ihrer Haut -merkwürdige Dinge geschehen um Tas Stiefmutter herum. Erinnerungen von einem grausamen Geheimnis werden in den jungen Studenten wach, das nun scheinbar seinen Tribut fordert und ihnen nach dem Leben trachtet.

Art of the Devil 2 - Filmbilder

Wer nach dem „Genuss“ von „Art of the Devil 1“ bereits Thai-Horror-Filmen abschwören zu müssen glaubte, kann nun zumindest ein wenig Hoffnung schöpfen. Denn erstaunlicherweise ist die Fortsetzung „Art of the Devil 2“ ein grundsolider Horrorstreifen. Genaugenommen ist es jedoch gar keine Fortsetzung, denn bis auf das gemeinsame Thema „Schwarze Magie“ haben die beiden Filme kaum etwas gemeinsam. „Art of the Devil 2“ ist ein typischer Studenten-Horrorfilm: Einige Studenten reisen gemeinsam irgendwo hin, sitzen in einem unheimlichen Haus im Wald fest und werden nacheinander umgebracht. Die Gruselstory ist zwar etwas fad, aber passabel. Zumindest besitzt der Film eine klare Struktur und auch die Horroreffekte sind durchschnittlich gut. Aufgrund der zahlreichen Stereotypen, die hier jedoch bedient werden, gibt es allerdings keine überraschenden Schockmomente.

Geeignet für: zarte Studentengemüter

Einschätzung: Passabler Hokuspokus

[xrr rating=2.5/5]

Regie: Pasith BURANAJAN u.a.

© Quelle
Label: E-M-S
Jahr: 2004
Länge: ca. 94 Minuten
Infos zum Film
Titel: Art of the Devil 2
Regie: Pasith Buranajan
Originaltitel: Long khong
Kategorie: Filmkritik / Thailand
Genre: Horror / Mystery
Alter: ab ca. 18 Jahre
Schauspieler
Kim: Hataiwan Ngamsukonpusit
Ta: Namo Tongkumnerd
Aajaan Panor: Napakpapha Nakprasitte

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen