vampire-knight

Vampire Knight (Anime-Serie)

Kreischalarm in der Cross Academy. Wenn es Nacht wird und die Schüler der Abendschule zum Unterricht gehen, stehen ihre Fans bereits Schlange. Damit hier alles mit Recht und Ordnung zugeht, dafür sind Yuki und Zero zuständig. Denn die attraktiven Schüler der Abendschule sind Vampire. Und dieses Geheimnis will gut gehütet werden. Kompliziert wird es jedoch, als sich Yuki und der Anführer der Vampire, Kuran, näher kommen. Yuki, die ihre Kindheitserinnerungen verloren hat, wird allerdings von Zero beschützt, der an einem Vampirtrauma leidet und selbst ein Geheimnis verbirgt…

Review zum Anime „Vampire Knight“

Wer Vampire und hübsche Boys mag, ist bei „Vampire Knight“ sicherlich richtig. Der Anime hat jedoch in der ersten Staffel so einige inhaltliche Schwächen. Zum einen setzt er zu sehr auf Comedy-Elemente und das Anschmachten von hübschen Vampiren. Zudem ist die Story noch nicht klar definiert. Das kommt erst in der Folgestaffel „Vampire Knight Guilty“. Grundsätzlich ist die Umsetzung aber okay. Zudem wartet „Vampire Knight“ mit einigen interessanten Charakteren und einer sich anbahnenden Liebesgeschichte auf, die es in sich hat. Der Anime verschwendet allerdings anfangs zu viel Zeit mit Nichtigkeiten, sodass die Spannung auf der Strecke bleibt. Erst zum Ende hin kommt die Geschichte in Fahrt. Auch Figuren, wie z.B. Yukis Adoptivvater, werden zu wenig berücksichtigt. Zum Abschluss der Serie müssen wirklich beide Staffeln geschaut werden. Der Anime „Vampire Knight“ allein, ist dagegen etwas unbefriedigend.


Vampire Knight
Anime (Serie)
Studio Deen
Kiyoko Sayama
Viz Media / Manga Entertainment
TV Tokyo
2008
13 Episoden

[rwp-review id="0"]

Kommentar verfassen