Manga - Pluto

Pluto (Manga)

Können Menschen in Frieden mit intelligenten Robotern zusammenleben und ihnen eine eigene Existenz zugestehen? Plötzlich wird die vermeintliche Harmonie durch Angriffe auf prominente Roboter gestört. Die stärksten Androiden der Welt stehen nun auf der Abschlussliste eines unbekannten Angreifers. Europol setzt einen seiner besten Männer auf den Fall an – doch der zählt ebenfalls zur potentiellen Opfergruppe…

Review zum Manga „Pluto“ von Naoki Urasawa und Osamu Tezuka

Naoki Urasawa und Osamu Tezuka haben mit „Pluto“ eine Manga-Reihe geschaffen, die einen gewissen Kultstatus erlangt hat. Der Scifi-Manga begibt sich in die Welt der intelligenten Androiden, die in ihrer modernsten Form kaum noch von Menschen zu unterscheiden ist. Doch gerade auch ältere Modelle haben ihren Sinn und Zweck in dieser Gesellschaft, die Roboter wie Helden feiert und gleichermaßen verabscheut. Und ausgerechnet ein Android soll nun Attentate auf beliebte und bekannte Roboter aufklären. Die futuristische Atmosphäre nimmt man „Pluto“ ab, das sich an europäische Todesmythen anlehnt. Naoki Urasawa werden viele durch den Manga „Monster“ kennen – ein Thriller um einen Arzt und das personifizierte Böse. Und so wundert es nicht, dass der deutsche Ermittler in „Pluto“ dem deutschen Ermittler in „Monster“ doch sehr ähnlich ist. Und auch gewisse Elemente von Osamu Tezuka („Kirihito“) lassen sich schwer verleumden. Zwei Meister des Manga, eine spannende Sci-Fi-Geschichte, die gleichermaßen mit einer Vielfalt von Charakteren, wie auch rasanter Action und geheimnisumwobenen Rätseln punkten kann. Pflicht für alle Mangafans.

Infos zum Manga
Pluto
Naoki Urasawa / Osamu Tezuka
Carlsen, 2010
978-3551713018 / 978-3551713025 / 978-3551713032
ab 14 Jahre

[su_table]

[/su_table]

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen