tenjo-tenge-manga

Tenjo Tenge (Manga)

Bob und Soichiro wollen die Todo-Akademie ordentlich aufmischen. Doch da sind sie bei Maya an der falschen Adresse. Mit einem Schlag haut sie Soichiro um. Prompt landet der in den Duschen mit Mayas Schwester Aya, die sich Hals über Kopf in den Hitzkopf verliebt. Gemeinsam kämpfen sie mit dem Budo-Club gegen das Exekutiv-Komitee und die Organisation F. Ihr Ziel: stärker werden als alle anderen. Doch bis zum Schulturnier muss Aya noch ihr Drachenauge unter Kontrolle bringen und Soichiro seine übernatürlichen Kräfte, die er dem Blut der Exorzisten verdankt.

REVIEW zu „Tenjo Tenge“

Der Manga „Tenjo Tenge“ (‚Himmel und Erde‘) ist perfekt für Action-Fans. Der Manga ist typisch für das Genre und in vieler Hinsicht extrem: viel Action, viele Details, viel Ecchi. Die Story bewegt sich und ist ausgereifter als man erwartet. Auch die Charaktere sind gut ausarbeitet – obwohl sie gängigen Klischees entsprechen. Neid, Wut, Rache, Liebe, Freundschaft und Ehrgeiz sind wesentliche Motive. Ein bisschen Fantasy findet dank übernatürlicher Kräfte auch Einzug in den Manga. Dadurch nimmt die recht kreative Story immer wieder überraschende Wendungen.

„Tenjo Tenge“ ist ein unterhaltsamer Manga voller Fanservice und wilder Schlägereien. Aber auch einige historische Hintergründe gibt es und die Figuren entwickeln sich tatsächlich im Laufe der Geschichte. Für Genre-Fans ein Muss.

Tenjo Tenge

Oh! Great
Panini
978-3866070844
978-3866070851
978-3866072756

Kommentar verfassen