life-manga-teaser

Life (Manga)

Freundschaft war ihr so wichtig. Und dann verliert Ayumu ihre beste Freundin ausgerechnet durch die Oberschulprüfungen. Allein muss sich sich fortan auf einer neuen Schule durchschlagen. Den Druck hält Ayumu nicht aus und beginnt, sich zu ritzen. Doch es kommt viel schlimmer: Die beliebte Manami, in der sie einst eine neue Freundin wähnte, wird zu ihrer Feindin. Ayumu muss schlimmstes Mobbing ertragen – und damit ist sie nicht die einzige…

REVIEW / KRITIK

Keiko Suenobu hat mit „Life“ einen sehr emotionalen und bewegenden Manga geschaffen, der sich mit Ritzen und Mobbing befasst. Die Oberschülerin Ayumu ist eigentlich nur auf der Suche nach neuen Freunden und gerät ausgerechnet an eine Gruppe von Mädchen, die Spaß an Gerüchten, Intrigen und dem Quälen anderer haben. Die reiche Manami kennt keine Skrupel und hat Klasse, Lehrer und auch den ein oder anderen Kriminellen voll im Griff. Das kommt alles sehr authentisch und gruselig rüber – auch wenn die Geschichte natürlich in der Form sehr extrem ist und sich vieler Stereotypen bedient. Der Manga „Life“ wird teils sehr brutal, die Protagonistin ritzt sich, Vergewaltigungen werden geplant und es gibt auch einen Selbstmordversuch. Harter Tobak. Im Laufe der Geschichte wird es dann immer wilder. Manami gerät völlig außer Kontrolle, läuft quasi Amok – und das wirkt dann doch extrem übertrieben. Auch dass ausgerechnet Ayumu immer wieder einzeln Freunde macht, die natürlich auch alle Macken haben, ist irgendwann vorhersehbar und nicht nachzuvollziehen. Dennoch ist „Life“ ein thematisch sehr interessanter Manga, der auch zeichnerisch ansprechend und zuweilen „beängstigend“ gut umgesetzt wurde. Der Manga ist auf Deutsch vergriffen und wurde wohl auch abgebrochen, auf Englisch und Französisch sollte man ihn aber noch bekommen.

Geeignet für: alle, die thematisch einmal auf Abgründen wandeln wollen
Fazit: Traurig-schauriges Mobbing-Szenario

[xrr rating=3.5/5.0]

Infos:
Life (Manga)
Keiko Suenobu
TB
Tokyopop / Kurokawa
Band 1: 978 1 595329 318
2006

Kommentar verfassen