judge-manga

Judge (Manga)

Herzlich Willkommen in der Welt von „Judge“! Haltet Gericht über eure Sünden! So beginnt ein perfides Spiel für das neun junge Menschen gekidnappt wurden, die sich einer der sieben Todsünden schuldig gemacht haben sollen. Nun ist der Tag der Abrechnung gekommen. Um zu überleben, sollen sie die anderen opfern. Doch Hiro will da nicht mitspielen. Er glaubt daran, dass alle lebendig hier wieder herauskommen. Ob das gut gehen kann?

Man erkennt sofort, dass es sich bei „Judge“ um einen weiteren Manga von Yoshiki Tonogai handelt. Der Manga ist nach dem gleichen Strickmuster wie „Doubt“ aufgezogen. Auch hier werden junge Menschen entführt und in ein tödliches Spiel verwickelt. Das geschieht dann in der Tradition von „Saw“ & Co. mit Masken, einem beklemmenden Gefängnis und dem allseits beliebten „Ich opfere dich, um mich zu retten“. Wie schon bei „Doubt“ setzt Yoshiki Tonogai auch die Protagonisten von „Judge“ wunderbar mysteriös und spannend in Szene. Es gibt die Unsympathen, die Anti-Helden, die Schwächlinge und die Undurchsichtigen – und natürlich auch die hübschen Girlies. Man hat sicherlich eine Ahnung, wer hier heil rauskommt und wer nicht, aber es bleibt bei vagen Vermutungen. Für den Leser gibt es immer nur Bröckchen, die sich zum Wie und Warum zusammensetzen. Auch zeichnerisch überzeugt der Manga: herrlich düster mit einem Hauch von Grusel – allerdings auch ein wenig brutal, daher „ab 16“. Insgesamt sehr spannend und ganz nach meinem Geschmack.

Geeignet für: Fans von „Horror Light“
Fazit: Bewährtes Muster gut in Szene gesetzt

[xrr rating=4.0/5.0]

Infos:
Yoshiki Tonogai
TB
Carlsen
Band 1: 978 3 551 74702 0
Band 2: 978 3 551 74703 7
Band 3: 978 3 551 74704 4
Band 4: 978 3 551 74705 1
2011-2013

0
HerzenHerzen
0
HahaHaha
0
Große LiebeGroße Liebe
0
WowWow
0
YayYay
0
TraurigTraurig
0
MähMäh
0
WütendWütend
Danke fürs Wählen!

Kommentar verfassen