hakuouki-shinsengumi-kitan-anime

Hakuouki Shinsengumi Kitan (Anime TV-Serie)

Schwere Zeiten für die Mibu-Wölfe: Als Chizuru von den Shinsengumi bei der Suche nach ihrem verschwundenen Vater aufgegriffen wird, müssen die um ihre politische Anerkennung kämpfen. Die Shinsengumi geraten immer wieder in Auseinandersetzungen, in die schließlich auch Chizuru verwickelt wird. Ein mysteriöser Clan von „Teufeln“ will sie entführen. Unterdessen müssen sich die Shinsengumi Vampiren stellen und selbst bis zum Äußersten gehen.

Review zum Anime „Hakuouki Shinsengumi Kitan“

Die Geschichte der Shinsengumi einmal anders. Im Anime „Hakuouki Shinsengumi Kitan“ geht es nicht nur um die historischen Mibu-Wölfe, sondern auch um Oni (Teufel) und Vampire. Reichlich Schwertkämpfe sind da garantiert. Und natürlich darf auch eine Liebesgeschichte und etwas Comedy nicht fehlen. Letzteres ist ein Grauen – insbesondere wenn die Shinsengumi quasi als Models vorgeführt werden. Auch die Story schwächelt an einigen Stellen, da sie nicht von Beginn an eine einheitliche Richtung verfolgt. Zunächst ist „Hakuouki Shinsengumi Kitan“ ein eher leichter, historischer, unterhaltsamer Anime – wandelt sich dann allerdings immer weiter in Richtung Action, Drama und Fantasy. Dabei schwächelt Protagonistin Chizuru immer mehr – obwohl sie eigentlich eine Schwertkampfausbildung hat, zuckt sie lieber ängstlich zusammen und lässt sich beschützen. Fail. Zeichnerisch ist „Hakuouki Shinsengumi Kitan“ allerdings – bis auf kleine Ausnahmen – gut umgesetzt. Gerade die späteren Kämpfe gegen die Oni und Vampire sind sehenswert. Ein Anime mit kleinen Macken, aber für Fans von Vampiren und Schwertkämpfern eine Empfehlung wert.


Hakuouki Shinsengumi Kitan
Osamu Yamasaki
Anime / Serie
2010
12 Episoden
Studio Deen
MVM Entertainment / Sentai Filmworks / Hanabee

[rwp-review id="0"]

Kommentar verfassen