Jiro Taniguchi: Die Sicht der Dinge

Die Sicht der Dinge

15 Jahre lang hat Yoichi seine Familie nicht mehr besucht. Zu erdrückend waren die Erinnerungen und Erwartungen, die er vor allem mit seinem Vater verbindet. Als dieser jedoch stirbt, muss sich Yoichi überwinden und heimkehren. Und plötzlich beginnen Yoichis unterdrückte Kindheitserinnerungen aufzuklaren. Das große Feuer, das die halbe Stadt auslöschte, die Scheidung seiner Eltern, sein eigener Drang nach Freiheit – und stets sein Vater, der ihm immer nur den Rücken zuwendet: Alles scheint anders zu sein, als Yoichi es sich jahrelang in Gedanken ausgemalt hat…

Review zu Jiro Taniguchis „Die Sicht der Dinge“

Taniguchi Jiro ist einer der renommiertesten Mangazeichner Japans und mit „Die Sicht der Dinge“ beweist er auch warum. Einfühlend erzählt er hier von eigenen Erfahrungen – wie es ist, sich von der eigenen Familie zu entfremden und wie es ist, in der Heimat mit offenen Armen wieder aufgenommen zu werden.

Yoichi zweifelt...

Yoichi zweifelt...


Der Plot entwickelt sich bedächtig und stimmt den Leser nachdenklich. „Die Sicht der Dinge“ ist kein Manga, den man mal schnell konsumiert und dann gleich wieder vergisst. „Die Sicht der Dinge“ setzt sehr persönliche Akzente und konzentriert sich dabei auf die Entwicklung seines Protagonisten Yoichi. Ein erfolgreicher Grafiker in Tokyo kehrt als verlorener Sohn heim und realisiert, dass man als Kind und Jugendlicher vielleicht doch nicht alles so sieht, wie die anderen. Es geht um das Verhältnis von Kindern und Eltern, Geschwistern, jugendlichen Großmut, Egoismus und wesentlichen Zügen eines Familienclans. Oberflächlich ist die Geschichte ebenso unauffällig wie die Zeichnungen – doch gerade im Wechselspiel zwischen Stadt und Land, Vater und Sohn offenbart sich eine tiefgreifende Story. Ein mehr als zu empfehlendes Buch – nicht nur für Manga- und Comicfans. „Die Sicht der Dinge“ zählt zu den Graphic Novels und ist in einem Band abgeschlossen. Der Manga liest sich in westlicher Richtung. Perfekt für feinfühlige Artisteers und besonnene Comicliebhaber.

Infos zum Buch
Jiro Taniguchi – Die Sicht der Dinge
Carlsen, 2008
978 3 551 77731 7

Kommentar verfassen